Falterfische sind bekannt für ihre attraktiven Muster und Farben. Sie sind eng mit den Kaiserfischen verwandt, können aber immer unterschieden werden, da ihnen die Stacheln auf jeder Seite des Kopfes fehlen.

Eine kleinerer Teil der Art geht primär an Weichkorallen oder Krustenanemonen. Ein größerer Teil der Spezies geht an verschiedene Arten von LPS-Korallen. Falterfische sind auch bekannt dafür Anemonen, Röhrenwürumer und Borstenwürmer zu fressen.

Daher ist es wichtig, die richtige Art passenden zum Korallenbesatz zu wählen, wenn man Falterfische in einem Korallen-Aquarium halten will.
Borstenwürumer, Röhrenwürumer und andere kleine Wirbellose sind auch ein Teil der Nahrung für viele Falterfische.

Anfangs kann die Fütterung problematisch sein. Jedoch können Zooplankton, lebenden Miesmuschlen oder zerdrückten Muscheln nicht widerstehen. Eine weitere Möglichkeit ist es, ihr natürliches Verhalten nachzuahmen, indem man ihre Nahrung in Korallen-Skelette oder in Steine steckt.

Sie ignorieren die meisten anderen Fische und sind in der Regel friedlich, daher kan mann durchaus mehrere verschiedene Falterfische vergesellschaften. Man sollte aber vorsichtig sein, ähnliche Arten zusammenzuhalten, wenn sie kein Paar sind.

Da diese Fische schwer zu anzupassen und zu füttern sind, ist es wichtig, gesunde Fische zu kaufen, um zu vermeiden, dass man mit weiteren Problemen umgehen muss. Vor dem Kauf sollte man auch überprüfen, dass sie keine Parasiten oder irgendwelche sichtbaren Infektionen haben.

Es gibt einige Arten, die nicht in einem Aquarium gehalten werden sollten, da sie Futterspezialisten sind und fast immer Ersatzfutter verweigern. Manche nachzuchten werden Friostfutterannehmen. Wenn ma ndennoch die Futterspezialsiten pflegen will ist der einzige Weg ihnen ihr natürlichse Futter aus Lebenden SPS-Korallen oder LPS-Korallen anzubieten.

Chaetodon

Einige Arten der Chaetodon Gattung werden druch ihre starke Ähnlichkeit gruppiert. Solch eine Gruppierung nennt man "Komplex".

Unabhängig von Ähnlichkeit ist es wichtig sie unterscheiden zu können, da ihre Bedürfnisse sehr unterschiedlich sein können. Manchmal gibt es nur kleine Unterschiede in Farbe oder im Muster, aber in anderen Fällen ist es wichtig zu wissen, woher der Fisch ursprünglich herkommt.

Chelmon

Chelmonops

Die beiden Arten der Chelmonops Gattung ähneln einander. Jedoch hat der Chelmonops curiosus eine größere Rücken- und Afterflosse.

Coradion

Forcipiger

Hemitaurichthys

Heniochus (Wimpelfische)

Diese Art ist für ihre lange Rückenflosse bekannt, daher auch der Name Bannerfisch oder Wimpelfisch.

Die interessantesten Arten dieser Gattung sind der Wimpelfisch (Heniochus acuminatus) und Schwarm-Wimpelfisch (Heniochus diphreutes), da sie am einfachsten zu halten sind.
Besonders der Schwarm-Wimpelfisch (Heniochus diphreutes) ist für Aquarianer, die Falterfische in einem Korallen-Aquarium halten wollen, eine gute Wahl. Wenn sie gut gefüttert werden sind diese auch oft riffsicher.

Johnrandallia

Microcanthus

Parachaetodon

Prognathodes

Einen Moment bitte...
Einen Moment bitte...