Pfeil- oder Schwertgrundeln (Microdesmidae) kann man ihrem einzogartigen, torpedoähnlichen Körper erkennen, Alle Pfeil- oder Schwertgrundeln brauchen Versteckmäglichkeiten in denen sie sich bei Gefahr zurpckziehen können. Sie graben in in ihrer natürlichen Umgebeung keine Löcher, benutzen aber bereits vorhandene gerne.

Sie sind im Allgemeinen sehr beliebte Fische in der Aquaristik, relativ leicht zu halten und in einem kleinen Becken auch friedlich.

Sie sind leicht durch größere, aggressivere Fische einzuschüchtern. Daraus resultierend kann es passieren, daß sie zuwenig Futter bekommen. Man hat daher bessere  Erfolgsausichten in der Haltung wenn man sie mit kleinen, friedlichen Fischen vergesellschaftet.

Es ist besonders nach dem Einsetzen empfehelsnwert, dass Lciht ein wenig zu dimmen damit sie sich in Rihe an die neue Umgebung gewöhnen können.

Einen Moment bitte...
Einen Moment bitte...