Weißstreifen-Aalgrundeln (Pholidichthydiae) leben in kleinen Höhlen im Sand oder Gestein. Anfangs ernähren sie sich auschliesslich von Zooplankton, fressen jedoch wen sie ölter werden auch Fische und Krustentiere.

In der richtigen Umgebung sind diese Tiere ein nettes und einzigartiges "Addon" in einem Aquarium.

Man sollte sich bewußt sein, dass diese Tiere gerne im Sand graben und diesen auch aufwühlen werden. Dadurch kann sich der Sand auch duch die Strömung verwirbelt werden.

Wenn man ein Becken hat in dem sich der Sand gleichmössig verteilt ist dieses Tier eine gute Wahl.

Einen Moment bitte...
Einen Moment bitte...