Umberfische (Sciaenidae) auch Schattenfische und Trommler genannt kommunizieren miteinander, indem sie Geräusche im Wasser erzeugen und haben ihren Namen nicht ohne Grund.

Sie werden durchsuchen normalerweise den Sand mit ihrem Maul/Nase nach Fressbaren.

Umberfische sind während des Transports leicht zu stressen. Das gilt auch beim Umsetzen der Fische von einem zum anderen Aquarium. Sie sind schwierig an Futter zu bringen und sollten schon allein aus diesem Grund nicht mit Nahrungskonkurrenten oder aggressiven Spezies gehalten werden. Sie können zu wenig Futter bekommen.

Normalerweise verstecken sie sich während des Tages unter Überhängen oder Löchern  und jagen und suchen in der Nacht nach Futter.

Einen Moment bitte...
Einen Moment bitte...