Percnon gibbesi
Quelle: Oceanreef.dk - Kasper Hareskov Tygesen

Fakten

Lateinischer Name Percnon gibbesi
Gebräuchlicher Name Sally Lightfoot Crabs
Lokaler Name Felsenkrabbe
Familie Majoidea - Percnon
Herkunft Ostindischer Ozean, Der Golf von Mexiko
Max. Länge 10 cm (3.9")

Als Aquariumfisch

Minimales Beckenvolumen 200 l (53 gal)
Widerstandsfähigkeit Robust
Für Aquariumhaltung geeignet Passt für die meisten Aquarien
Riffsicher Riffsicher mit Glück
Aggressivität könnte aggressiv gegenüber anderer arten

Futter

Empfohlen
  • Mikroalgen (Eg. Spirulina)
  • Makroalgen (Eg. Seegras / Norialgen)
  • Keinere Krustentiere (Krill, Mysis, Artemia...)
  • Detritus

Kann Krustentieren gefährlich werden

Diese Art kann kleine Garnelen, Krabben etc. angreifen bzw. fressen.

Kann kleinen Fische gefährlich werden

Diese Art kann für kleine Fische gefährlich sein.

Kann Anemonen gefährlich werden

Diese Art frisst Anemonen

Beschreibung

Diese Krabbe kann im ausgewachsenen Zustand an kleine Fische, andere Kurstentiere oder auch Korallen gehen.

Beschreibung der Familie (Majoidea)

Viele Krabben sind im Korallenaquarium ehr unerwünscht. Dennoch gibt es ein paar nützliche oder "lustige" Examplare.

Referenzen und weiterführende Literatur

Über Referenzen

James W. Fatherree. 2010. Aquarium Invertebrates: Crabs in the Marine Aquarium - Advanced Aquarist - (Englisch)
Ronald L. Shimek. 2004. Marine Invertebrates (PocketExpert Guide) - TFH Publications / Microcosm Ltd. - (Englisch)
Bob Fenner. Crabs For Marine Aquariums? Part 1, Part 2, Part 3 - Wet Web Media - (Englisch)

Tags

frisst Garnelen, frisst Krabben, frisst Fisch, frisst Anemonen
Einen Moment bitte...
Einen Moment bitte...