Platax pinnatus
Quelle: JJPhoto.dk
Platax pinnatus
Quelle: JJPhoto.dk
Platax pinnatus
Quelle: JJPhoto.dk
Platax pinnatus
Quelle: Oceanreef.dk - Kasper Hareskov Tygesen
Platax pinnatus
Quelle: Oceanreef.dk - Kasper Hareskov Tygesen

Fakten

Lateinischer Name Platax pinnatus - (Linnaeus, 1758)
Gebräuchlicher Name Dusky batfish
Lokaler Name Rotsaumfledermausfisch
Familie Ephippidae - Platax
Herkunft Australien, Japan, Indonesien, Ostpazifik, Zentral/West Pazfik
Max. Länge 45.0 cm (17.7")

Als Aquariumfisch

Minimales Beckenvolumen 1200 l (317 gal)
Widerstandsfähigkeit Empfindlich
Für Aquariumhaltung geeignet Erfahrung, Vorbereitung und besondere Pflege notwendig
Riffsicher Nicht riffsicher
Aggressivität Meist friedlich, aber könnte aggressiv gegenüber ähnlicher arten

Futter

Vielleicht
  • Weichkorallen
  • Großpolypige Steinkorallen (LPS)
  • Kleinpolypige Steinkorallen (SPS)
Empfohlen
  • Makroalgen (Eg. Seegras / Norialgen)
  • Keinere Krustentiere (Krill, Mysis, Artemia...)
  • Größere Krustentiere (Garnelen, Krabben...)
  • Andere Wirbellose

Gute Wasserqualität

Diese Art benötigt sehr gute Wasserqualität. Neben anderen Parametern heisst das, dass das Wasser ausreichend mit Sauerstoff angeriechert sein muss.

Weißpünktchen-Krankheit

Durch Stress, schlechte Wasserqualität oder durch Umsetzen kann diese Art leicht an der Weißpünktchen-Krankheit (Cryptocaryon irritants) erkranken.

Kann Krustentieren gefährlich werden

Diese Art kann kleine Garnelen, Krabben etc. angreifen bzw. fressen.

Wählerisch

Diese Art kann sehr wählerisch bei der Futteraufnahme sein und es kann daher schwierig werden dem Tier genügend Futter anzubieten.

Schwierig in der Haltung

Da spezielles Futter für ein Überleben notwendig ist, empfiehlt es sich, dass diese Art von erfahrenen Aquarianern gehalten wird.

Kann Anemonen gefährlich werden

Diese Art frisst Anemonen

Angereichters Futter

Diese Art leidet oft in Gefangenschaft an Mangelnernährung. Daher ist es wichtig das Futter mit Omega-3 und Vitaminen anzureichern.

Hohe Nährstoffbelastung

Diese Art frisst grosse Mengen und daher ist ein Becken notwendig welches die erhöhten Nährstoffbelastung verarbeiten kann.

Lebendfutter

Wenn man diese Art mit Lebendfutter versorgt steigt die Chance für eine erfolgreiche Eingewöhnung im Becken.

Abwechslungsreiche Ernährung erforderlich

Diese Art muss abwechslungsreich gefüttert werden.

Benötigt viel freien Schwimmraum

Diese Art ist sehr schwimmfreudig und benötigt daher ein Becken mit ausreichend grossen Schwimmraum.

Nachzucht

Diese Art kann nachgezüchtet werden.

Frage Deinen lokalen Händler nach lokalen Nachzuchten!

Scheu nach dem Einsetzen

Diese Art kann nach dem Einsetzen in das Aquarium sehr scheu reagieren. Aggressivere Fische können nach der Eingewöhnungsphase nachgesetzt werden.

Überhänge und Höhlen

Diese Art kann am besten in einem Aquarium mit Überhängen und Höhlen gehalten werden.

Beschreibung

Im juvenilen Stadium haben diese Fische eine eindrückliche Form, jedoch entwickeln sie mit der Zeit eine langweilige Färbung und verlieren die besondere Form im ausgewachsenem Zustand.

Beschreibung der Gattung (Platax)

Fledermausfische sind nicht gut für Korallenaquarien geeignet. Sie stellen eine Bedrohung für Garnelen, Anemonen, Korallen und andere Wirbellose dar.
Sie wachsen ziemlich schnell, ein kleiner Fisch kann innerhalb von ein paar Monaten 25 cm hoch werden.

Mit Ausnahme des Spitzkopf-Fledermausfisches (Platax pinnatus) beginnen diese Fische schnell zu fressen. Manchmal verstecken sich für ein paar Tage nach dem Transport und dem Einsetzen.
Beim Fangen des Fisches muss man sehr vorsichtig vorgehen um ihre Flossen nicht zu beschädigen.

Fledermausfische sollten mit Algen-basierten Futter und verschiedenen Arten von Frostfutter gefüttert werden.

Beschreibung der Familie (Ephippidae)

Viele Spatenfische können sich nicht an die Gefangenschaft anpassen und werden viel zu groß.  Manche Arten von Fledermausfischen (Platax Gattung) können in einem großen Aquarium gehalten werden.

FishBase

Aquariumhandel Ja
Verbreitung Western Pacific: Ryukyu Islands to Australia. Occurrence of this species in the Indian Ocean is doubtful.
Allgemeine Englische Namen Shaded batfish, Long-finned batfish, Dusky batfish, Pinnate spadefish, Pinnate batfish
Allgemeine Dänische Namen Mørk flagermusfisk
Allgemeine Deutsche Namen Rotsaumfledermausfisch
Allgemeine Französische Namen Platax ombré à nageoires jaunes

Referenzen und weiterführende Literatur

Über Referenzen

Bill Rosser. 2014. Dietary Discovery May be Key to Keeping the Pinnatus Batfish - Tropical Fish Hobbyist - (Englisch)
Jason (r0cksteady). 2007. Pinnate Batfish (Platax Pinnatus ) Primer - Reef Central - (Englisch)

Bob Fenner. Crazy About Batfishes, But Not Spades, Family, Ephippidae - Wet Web Media - (Englisch)

Froese, R. and D. Pauly. Editors. 2014. FishBase. World Wide Web electronic publication. www.fishbase.org, version (08/2014).

Tags

Lebendfutter, zurückhaltend und scheu, frisst Garnelen, frisst Krabben, schwierig zu fütter, frisst Anemonen
Einen Moment bitte...
Einen Moment bitte...