Plotosus lineatus
Quelle: Oceanreef.dk - Kasper Hareskov Tygesen
Plotosus lineatus
Quelle: JJPhoto.dk
Plotosus lineatus
Quelle: JJPhoto.dk

Fakten

Lateinischer Name Plotosus lineatus - (Thunberg, 1787)
Gebräuchlicher Name Striped eel catfish
Lokaler Name Korallenwels
Familie Plotosidae - Plotosus
Herkunft Ostindischer Ozean, Westindischer Ozean, Australien, Japan, Rotes Meer, Indonesien, Ostpazifik, Neuseeland, Zentral/West Pazfik
Max. Länge 32.0 cm (12.6")

Als Aquariumfisch

Minimales Beckenvolumen 600 l (158 gal)
Widerstandsfähigkeit Robust
Für Aquariumhaltung geeignet Mit Pflege geeignet
Riffsicher Riffsicher mit Vorsicht
Aggressivität Friedlich

Futter

Empfohlen
  • Keinere Krustentiere (Krill, Mysis, Artemia...)
  • Größere Krustentiere (Garnelen, Krabben...)
  • Andere Wirbellose
  • Fisch

Sehr gifitg

Diese Art ist sehr gifitg und das Gift kann Dich unter bestimmten Umständen töten.

Im Falle einer Vergiftung, is es notwendig so viele Informationen über die Art/Gift wie möglich bereit zu haben. Halte immer die Telefonnummer ihrer lokalen Vergfitungszentrale in der Nähe des Auqariums bereit.
Da Menschen unterschiedliche Reaktionen auf Vergiftungen haben können sollten immer Vorkehrungen getroffen werden um Deine und die Deiner Umgebung sicherzustellen.

Durchsucht den Sand

Diese Art durchsucht durch den Sand nach Nahrung, dadurch kann das Wasser trüb werden und Detritus aufwirbeln.

In einem Aquarium ist ihre natürliche Nahrungsquelle im Sand schnell erschöpft.

Kann für kleine Fische, Krebstiere und andere Wirbellose gefährlich sein

Diese Art kann eine Bedrohung für kleine Fische, Krebstiere, Würmer, Schnecken etc. sein.

Häufige Fütterung

This Art benötigt eine mehrfache täglich Fütterung. Dies gilt besonders bei neu eingesetzen Tieren.

Sollte die natürliche Futterquelle im Aquarium vorhanden sein kann auch weniger gefüttert werden.

Am besten in Schwarmhaltung

Am besten als Schwarm zu halten.

Beschreibung

Im juvenilen Stadium sind diese Fische meistens schwarz, sie färben sich aber bräunlich weiß mit gelben Streifen wenn sie ausgewachsen sind.

Beschreibung der Familie (Plotosidae)

Es gibt nur den Gestreifen Korallenwels (Plotosus lineatus) in der Korallenwels (Plotosidae) Gattung die im Korallenriff lebt.
Korallenwelse sind hervorragende Reste- Schmutzverwerter im Aquarium.

Diese Fische haben giftige Stacheln ihren Rücken und Brustflossen. Das heisst man muss beim Hantieren im Becken und mit den Fischen gut aufpassen!. Ihr Gift kann für den Menschen, besonders wenn man mehrmals gestochen wird, gefährlich sein.

Sie haben im juvenilen Stadium ein schönes Aussehen, sind aber ausgewachsen weniger attraktiv.
Sofern man sie nicht in einer Gruppe hält, bleiben sie meist im Riff versteckt.

Korallenwelse kann sowohl Fische als auch Wirbellose in einem Zug verschlingen.

FishBase

Aquariumhandel Ja
Verbreitung Indo-Pacific: Red Sea and East Africa to Samoa, north to southern Japan, southern Korea, and the Ogasawara Islands, south to Australia and Lord Howe Island. Palau and Yap in Micronesia (Ref. 1602). Sometimes enters freshwaters of East Africa (Lake Mala
Allgemeine Englische Namen Striped catfish, Striped eel catfish, Stripped catfish, Striped sea catfish, Catfish-eel
Allgemeine Dänische Namen Stribet koralmalle
Allgemeine Deutsche Namen Korallenwels
Allgemeine Französische Namen Mâchoiron, Poisson-chat de mer rayé

Referenzen und weiterführende Literatur

Über Referenzen

Scott W. Michael. 2001. Reef Fishes volume 1 - TFH Publications / Microcosm Ltd. - (Englisch)
Striped Eel Catfish - Aquatic Community - (Englisch)
Plotosus lineatus - Tropical Fish Hobbyist - (Englisch)

Froese, R. and D. Pauly. Editors. 2014. FishBase. World Wide Web electronic publication. www.fishbase.org, version (08/2014).

Tags

giftig, Gruppe / "Schwarm", frisst Garnelen, frisst Krabben, frisst Schnecken, frisst Fisch, frisst Borstenwürmer
Einen Moment bitte...
Einen Moment bitte...