Salarias ramosus
Quelle: JJPhoto.dk
Salarias ramosus
Quelle: JJPhoto.dk

Fakten

Lateinischer Name Salarias ramosus - Bath, 1992
Gebräuchlicher Name Starry blenny
Familie Blenniidae - Salarias
Herkunft Australien, Indonesien, Zentral/West Pazfik
Max. Länge 14.0 cm (5.5")

Als Aquariumfisch

Minimales Beckenvolumen 500 l (132 gal)
Widerstandsfähigkeit Robust
Für Aquariumhaltung geeignet Mit Pflege geeignet
Riffsicher Immer riffischer
Aggressivität könnte aggressiv gegenüber ähnlicher arten

Futter

Vielleicht
  • Makroalgen (Eg. Seegras / Norialgen)
Empfohlen
  • Mikroalgen (Eg. Spirulina)

Kann aus dem Becken springen

Diese Art ist bekannt dafür aus dem Becken zu springen.

Frisst nur Algen vom Glas oder den Steinen

Diese Art frisst nur Algen vom Glas oder den Steinen . Es muss also genug Algenwachstum vorhanden sein, damit sie ihr Futter finden können. Einige Aquarianer kpnnten die Tiere auf Trockenfutter umstellen, jedoch sollte man sich nicht auf einen sicheren Erfolg verlassen.

Paarhaltung

Diese Art kann als Paar (Männchen und Weibchen) gehalten werden.

Persönlichkeit

Diese Art kann eine lustige und interessante Persönllichkeit haben.

Effizienter Algenfresser

Diese Art kann eine grosse Menge an Fadenalgen von Steinen fressen (im Verhältnis zu seiner Körpergrösse).


Im Falle einer Algenplage:
Es werden nicht alle Algenarten gefressen. Eine spezifische Informationssuche wird angeraten!

Beschreibung der Gattung (Salarias)

Fische in der Gattung Salarias werden oft eingesetzt um das Algenwachstum zu bekämpfen, vor allem der Juwelen-Felshüpfer (Salarias fasciatus) ist sehr bei vielen Aquarianern sehr beliebt.

Es gibt kleine Unterschiede im Fressverhalten aber es wird vorallem Algenaufwuchs auf Steinen und dem Glas. Einige Arten fressen auch andere Arten von Algen, wie zB grüne Fadenalgenalgen.

Sie können innerartlich sehr aggressiv sein. Es gibt auch Fälle bei denen sie auch gegen Nahrungskonkurrenten wie Doktorfischen, Kaninchenfischen oder Ähnlichen aggressiv sein können.

Beschreibung der Familie (Blenniidae)

Es gibt viele Unterschiede bei den Fischen Hahnenkamm-Schleimfisch-Familie. Einige fressen Algen, andere wiederum Zooplankton. Es gibt verschiedene Familien der Schleimfische, der Hahnenkamm-Schleimfisch ist nur einer davon.

Die längliche Rückenflosse ist einer der Gemeinsamkeiten. Manche Arten haben kleine "Beinchen" die sie zur Bewegung auf dem Grund benutzen.

Diese Schleimfische werden normalerweise nicht besonders gross und sind daher gut für kleine und große Aquarien geeignet. Sie sind nicht besonders farbenfroh aber entwickeln meistens eine lustige Persönlichkeit die viele Aquarianer lieben.

Die Familien der Aspidontus und Plagiotremus imitieren Putzerlippfische und sind schwer zu bestimmen.

FishBase

Aquariumhandel Selten
Verbreitung Western Central Pacific: Philippines to northwestern Australia.
Allgemeine Englische Namen Snowflake blenny, Starry blenny

Referenzen und weiterführende Literatur

Über Referenzen

Scott Michael. 2013. Über Algae Eaters: The Lawnmower Blennies - Tropical Fish Hobbyist Magazine - (Englisch)
Bob Fenner. Algae-Eating Blennies of the Genera Salarias and Atrosalarias - Wet Web Media - (Englisch)

Jeff Kurtz. 2007. Combtooth Blennies: Bewitching Bottom Dwellers - Tropical Fish Hobbyist - (Englisch)
Scott W. Michael. Reef Aquarium Fishes: 500+ Essential-to-know Species - TFH Publications / Microcosm Ltd. - (Englisch)
Bob Fenner. The True/Combtooth Blennies, Family Blenniidae - Wet Web Media - (Englisch)
Bob Fenner. Blennioids: Blennies and Blenny-Like Fishes - Wet Web Media - (Englisch)

Froese, R. and D. Pauly. Editors. 2014. FishBase. World Wide Web electronic publication. www.fishbase.org, version (08/2014).

Tags

Paar, Algenfresser, herbivor (pflanzenfressend), Schlaimefische
Einen Moment bitte...
Einen Moment bitte...