Pholidichthys leucotaenia

Ladee das Reef App auf Google Play oder dem App Store herunter
Get it on Google Play Get it on App Store
Fakten
Lateinischer Name Pholidichthys leucotaenia - Bleeker, 1856
Gebräuchlicher Name Convict blenny
Familie Pholidichthyidae - Pholidichthys
Herkunft Australien, Indonesien, Zentral/West Pazfik
Max. Länge 34 cm (13,4")
Als Aquariumfisch
Minimales Beckenvolumen 400 cm (106 gal)
Widerstandsfähigkeit Robust
Für Aquariumhaltung geeignet Mit Pflege geeignet
Riffsicher Riffsicher mit Vorsicht
Aggressivität Meist friedlich, aber könnte aggressiv gegenüber ähnlicher arten
Futter
Empfohlen Keinere Krustentiere (Krill, Mysis, Artemia...)
Größere Krustentiere (Garnelen, Krabben...)
Fisch
Pass auf
Kann kleinen Fische gefährlich werden

Diese Art kann für kleine Fische gefährlich sein.

Kann Krustentieren gefährlich werden

Diese Art kann kleine Garnelen, Krabben etc. angreifen bzw. fressen.

Merken Sie sich
Kann den Bodengrund umdekorieren

Diese Art verschiebt den Bodengrund (Sand) im Aquarium. Stelle sicher, dass Steinaufbauten nicht zusammenbrechen können wenn der Sand darunter verschoben wird.

Häufige Fütterung

This Art benötigt eine mehrfache täglich Fütterung. Dies gilt besonders bei neu eingesetzen Tieren.

Sollte die natürliche Futterquelle im Aquarium vorhanden sein kann auch weniger gefüttert werden.

Kann als Paar gehalten werden

Sie können als Paar gehalten werden, wenn man sie zeitgleich einsetzt.

Versteckmöglichkeiten

Diese Art benötigt gute Versteckmöglichkeiten. z.B. zwischen Lebendgestein.

Nachzucht

Diese Art kann nachgezüchtet werden.

Frage Deinen lokalen Händler nach lokalen Nachzuchten!

Beschreibungen und Referenzen
Beschreibunng

Im juvenilen Stadium haben diese Fische horizontale Streifen welche sich aber mit dem Wachstum eher vertikal verlaufen.

Sollte in einem Aquarium mit genügend Sand gehalten werden um einen Höhlenbau zu ermöglichen.

Beschreibung der Familie (Pholidichthyidae)

Weißstreifen-Aalgrundeln (Pholidichthydiae) leben in kleinen Höhlen im Sand oder Gestein. Anfangs ernähren sie sich auschliesslich von Zooplankton, fressen jedoch wen sie ölter werden auch Fische und Krustentiere.

In der richtigen Umgebung sind diese Tiere ein nettes und einzigartiges "Addon" in einem Aquarium.

Man sollte sich bewußt sein, dass diese Tiere gerne im Sand graben und diesen auch aufwühlen werden. Dadurch kann sich der Sand auch duch die Strömung verwirbelt werden.

Wenn man ein Becken hat in dem sich der Sand gleichmössig verteilt ist dieses Tier eine gute Wahl.

FishBase
Aquariumhandel Ja
Verbreitung Western Central Pacific: Philippines south to the Solomon Islands. Absent from Australia.
Allgemeine Dänische Namen Fangedragtsslimfisk
Allgemeine Englische Namen Convict blenny
Referenzen und weiterführende Literatur

Über Referenzen

Scott W. Michael. Reef Aquarium Fishes: 500+ Essential-to-know Species - TFH Publications / Microcosm Ltd. - (Englisch)
Bob Fenner. Convict Blennies, Family Pholidichthyidae - Wet Web Media - (Englisch)